Man sagt „Übung macht den Meister“. Also üben wir. Aber wie? Bist du jemand, dem die Ideen einfach so zufliegen? Manche sprudeln ja nur so vor Ideen. So scheint es. Manchmal. Nicht immer. Ab und zu hat auch der größte kreative Kopf einen ebenso leeren und einfallslosen. Was tun? Lasst euch inspirieren! Impulse von außen bringen eure kreativen Gedanken wieder in Schwung und manchmal auf ganz neue Wege. Einige meiner Inspirationsquellen verrate ich euch in diesem Beitrag.

Schriften

Es gibt unzählige Webseiten mit ganz unterschiedlichen Schriftarten. Eine davon ist Dafont.com. Eine gute Anlaufstelle, um nach schönen Schriften Ausschau zu halten. Schriftarten, die mir für Letterings gut gefallen, sind z.B. Little Days, JB Cursive 3, Lauren Script und Acryle Script.

Mein Tipp für euch: Manchmal reicht es bereits aus, ein paar Wörter als Beispieltext in das dafür vorgesehene Feld einzutragen und sich die Buchstaben in der gewünschten Schriftart anzuschauen. So muss man nicht unbedingt jede Schriftart auf dem Computer installieren.

Challenges

Vorgegeben ist ein Wort, ein Zitat, ein Filmtitel oder was auch immer sich der Ersteller der Challenge hat einfallen lassen. Es hat sich eingebürgert, dass die Challenges, die sich meistens über einen Monat ziehen, einem bestimmten Thema folgen. Die Ergebnisse werden, mit Hashtags versehen, hauptsächlich auf Instagram und Facebook veröffentlicht. Die Ergebnisse sind ganz unterschiedliche Interpretationen ein und desselben Wortes. Natürlich schaut man bei anderen ab. Das ist gewollt und auch gewünscht. Man übt quasi gemeinsam. Kommentare zu den Werken fallen überwiegend positiv aus, was sich gerade zu Beginn sehr motivierend und schön anfühlt. Also traut euch!

Ach und ganz poetisch: der Weg ist das Ziel! Bei diesen Challenges geht es nicht darum, jemanden auszustechen oder einen Preis zu bekommen, sondern einfach darum, zu üben. Jeder für sich und trotzdem miteinander.

Ein paar Beispiele für euch:

https://www.instagram.com/p/BThY8TmhIxm/?taken-by=iletterju

Ganz großartig für die Star Wars-Fans unter uns:

Und für die Profis habe ich noch das hier gefunden, Lettering in verschiedenen Sprachen:

Wem das noch nicht genug ist, der findet bei @letteringchallenges noch mehr.

Schaut euch über die Hashtags andere Bilder an, lasst euch inspirieren, übt einzelne Buchstaben und findet euren eigenen Stil. Das Wichtigste: habt Spaß dabei 😉

Wie und wo findet ihr Inspiration für eure Letterings? Hinterlasst mir eure Ideen in den Kommentaren!

Eure

Nane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.